Wie entsteht eine «Samschtig-Jass» Sendung im «Bächlihof»?
Sie ist die älteste Unterhaltungssendung in Europa und populär wie eh und je. Dochwie viel Aufwand hinter einer «Samschtig-Jass»-Aufnahme steht, ahnt kaum ein Fernseh-Zuschauer.

Vor dem «Bächlihof» in Jona parken die riesigen Reportagewagen des Schweizer Fernsehens. Drinnen in der Beiz sitzt das 40-köpfige Produktionsteam gerade beim Mittagessen. Unter ihnen Schwingerkönig Jörg Abderhalden, der neue Jass-Schiedsrichter, Moderator Reto Scherrer sowie der Schmerkner Komiker Cony Sutter.

Grund für den Grossaufmarsch sind die Dreharbeiten für die letzten «Samschtig-Jass»-Sendungen vor den Sommerferien. Sutter scherzt mit seinem Komikerkollegen Stefan Büsser – und am Tisch ist die Stimmung bemerkenswert locker. Dass die meisten hier schon seit dem Vortag an den Dreharbeiten sind und in der Nähe übernachten mussten – davon ist nichts zu spüren.

Bericht lesen